Bestattungsarten:


Diamantbestattung



Was vor kurzer Zeit noch unmöglich erschien, hat sich als relativ junge Alternative zu den bestehenden Bestattungsarten etabliert. Aus der Kremationsasche eines Menschen werden echte Diamanten in höchster Qualität gefertigt, um Hinterbliebenen eine besondere Art des Gedenkens zu ermöglichen.

In einem patentierten Prozess wird in mehreren Schritten die Asche eines Verstorbenen in einen einzigartigen Erinnerungsdiamanten transformiert. Der in der Asche enthaltene Kohlenstoff wird extrahiert und wächst mit Hilfe hoher Temperatur und hohem Druck im mehrwöchigen Wachstumsverfahren - garantiert ohne Zusätze oder Beigaben - zu einem einzigartigen Edelstein heran.

So ist jeder Diamant ebenso einzigartig, wie auch schon der verstorbene Mensch zu Lebzeiten war.

Da nicht die gesamte Asche zur Fertigung eines Diamanten benötigt wird, kann die verbleibende Asche auf herkömmliche Art beigesetzt werden.