Bestattungsarten:

anonyme Bestattung


Im Rahmen einer anonymen Bestattung wird der/die Verstorbene im Sarg oder in der Urne in einem gemeinschaftlichen Grabfeld ohne Kennzeichnung der individuellen Grabstelle beigesetzt. Die genaue Position ist nur der Friedhofsverwaltung bekannt.

Überwiegend handelt es sich hierbei jedoch um eine Asche - Beisetzung, die auf einer nicht näher gekennzeichneten Friedhofsfläche erfolgt, oder aber im Rahmen einer Urnengemeinschaftsanlage oder einem Urnenhain als Anonyme Bestattung durchgeführt wird.

Diese Bestattungsart ist nicht in allen Gebieten Deutschland gebräuchlich, bzw. sogar teilweise auch nicht zulässig. Jedoch fördert die zunehmende Vereinsamung der Menschen und oftmals auch die finanzielle Situation diese Bestattungsart enorm.